Die Costa Brava, ein Paradies am Mittelmeer

Costa Brava
Der Name "Costa Brava" mag vertraut klingen. Offensichtlich ist es in Spanien und es ist an der Küste. So weit, so gut. Aber welcher Teil der spanischen Küste ist es genau? Nun, es ist die Küste entlang des Nordostens von Spanien, am Mittelmeer, direkt südlich von Frankreich.

Die Costa Brava ist die Küste, die von Nordeuropa aus am einfachsten zu erreichen ist. Es ist die Küste, die direkt am östlichen Ende der Grenze zwischen Spanien und Frankreich beginnt, auf der anderen Seite der Pyrenäen. Dieses Gebiet ist sehr einfach mit dem eigenen Auto zu erreichen, indem man einfach die Grenze bei Perpignan überquert und die erste Ausfahrt Richtung Küste nimmt.

Die Küste ist etwa 200 Kilometer lang und beginnt in der Grenzstadt Portbou. Danach geht es weiter bis zur Küstenstadt Blanes. Auf dem Weg gibt es einige bekannte und weniger bekannte Orte, von denen einige bei Touristen beliebt sind, während andere kleiner und authentisch sind. Einige Beispiele sind Roses, Empuriabrava, L’Escala, L’Estartit, Playa de Pals, Begur, Tamariu, Llafranc, Calella de Palafrugell, Palamos, Calonge, Platja d’Aro, S’Agaro, Sant Feliu de Guixols, Tossa de Mar, Lloret de Mar und Blanes.

Ja, die Atlantikküste von Galicien ist auch atemberaubend, und die Inseln Ibiza, Mallorca und Menorca haben auch schöne Teile, aber die Costa Brava ist immer noch mein Favorit. Das liegt an der riesigen Vielfalt; die wunderschöne Natur, die malerischen Strände, die inspirierenden Wanderwege (Cami de Ronda) in Küstennähe, die urigen Dörfer und die vielen anderen Sehenswürdigkeiten.

Die Strecke von Playa de Pals (Platja de Pals auf Katalanisch) bis Tossa de Mar, vorbei an Begur, Palafrugell, Palamos und Platja d’Aaro, ist abwechslungsreich, grün und unberechenbar und auf jeden Fall eine Entdeckung wert. Wir empfehlen Ihnen, ein Ferienhaus in dieser Region zu mieten und selbst zu entdecken, wie schön und abwechslungsreich sie ist!

Natürlich umfasst die Costa Brava auch das Gebiet weiter im Landesinneren, und auch hier gibt es viele Orte und Aktivitäten, die einen Besuch wert sind. Die Stadt Figueres zum Beispiel, ist weniger als eine halbe Stunde vom Strand entfernt und beherbergt das Museum von Salvador Dalí, das für Kinder ein besonderes Erlebnis ist!

Weitere lohnenswerte Orte weiter im Landesinneren sind das mittelalterliche Pals und Peratallada. Beide Dörfer wurden wunderschön restauriert und haben fantastische Restaurants, in denen Sie Ihr Mittagessen draußen im Innenhof genießen können.

La Bisbal ist eine Stadt, die für die Herstellung von farbenfrohen Keramiken bekannt ist. Und während Sie hier sind, essen oder trinken Sie im berühmten Castell d’Emporda zu Mittag, das hervorragende Küche bietet und ein beliebter Ort für Hochzeiten ist.

In unseren kommenden Blogs werden wir Ihnen alles über die Strände, Aktivitäten, Restaurants und andere Dinge erzählen, die die Costa Brava so einzigartig und lohnenswert machen!

Diesen Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email